Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Notfellchen aus dem Tierschutz auf Zypern sucht ein Zuhause.

Brian2 sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

JESSY ist Jahrgang 2009 und befindet sich seit 2011im Shelter.
In den Hundeprotokollen wird sie zu Beginn (2012) als sehr handscheu und zurückhaltend beschrieben. Durch die Arbeit mit liebevollen Menschen ist sie so weit gekommen, dass sie sich nicht nur berühren lässt, sondern auch Leine anlegen und an der Leine gehen (früher un-denk-bar!) problemlos geworden ist.
Wir arbeiten sehr viel mit HAND-TOUCH oder TARGETING. Damit liegt es an Jessie UNS zu berühren, das heisst, sie kontrolliert Nähe und Berührung. Wenn sie unsere Hand berührt, folgt ein Klick und ein Leckerli. Damit Jessie lernt zu lernen. Sie lernt, dass Berührung eine Konsequenz hat, nämlich etwas Gutes und Leckeres. Und es fördert ihr Selbstvertrauen.
Wir möchten Euch in Zukunft mehr über TARGETING und was man damit machen und erreichen kann in Zusammenarbeit mit Jessy zeigen. Aber eigetlich würden wir uns sehr, sehr, sehr wünschen, dass diese Zusammenarbeit nur noch kurz dauert (und sie schnell in eine Familie umziehen darf!) :-)
 

Helen teilt sich den Kennel mit Benji und der scheuen Daisy.
Andrea hat diesmal alleine mit Helen gearbeitet und uns dazu ein kurzes Video zukommen lassen:

N C 3Caesar war nun lange genug alleine im Zwinger, denn er war körperlich sehr schwach und brauchte viel Ruhe und Erholung.
Nun geht es ihm wesentlich besser und man merkte ihm an, dass er gerne Gesellschaft hätte.
 
Da haben wir nach einer Freundin für ihn gesucht, die körperlich und vom Charakter zu ihm passen würde.
Unseren täglichen Helfern fiel sofort Noodles ein, Noodles ist sehr lieb und fast genauso groß wie Caesar.

IMG 0366 NOODLENoodles ist nicht nur eine unserer körperlich größten, sondern auch eine unserer charakterlich entspanntesten Hündinnen. So war sie lange Zeit Partnerin von MAGIC. Danach war sie mit HARPER zusammen. Während ihrer Zeit mit Harper, den sie meistens mit stoischer Ruhe ertrug, nahm sie ganz langsam ab, was wir zuerst dem beginnenden Sommer zuschrieben. Aber auch ihr Fell verlor den seidigen Glanz und als Noodles dann begann Harper zurecht zuweisen, wurden wir bestätigt, dass die beiden besser getrennt werden sollten.

Als Lara, unsere ältere Labrador Dame ihr zu Hause fand, wurde Noodles mit HOOK eine kurze Zeit verpartnert. Das war ok, aber wir hatten uns schon seit einiger Zeit Gedanken zu CAESAR und BETTY gemacht. Noodles passte körperlich zu Cesar, aber charakterlich? Chami half mit der Zusammenführung während der Woche und jetzt 4 Wochen danach, können wir sehen, dass es richtig war. Noodles hat zugenommen (trotz Hitze :-) und ihr Fell glänzt wieder (Noodles wurde und wird immer getrennt gefüttert, da sie nicht gerne den "Raum" um ihre Schüssel teilt).

Die Temperaturen in Zypern nähern sich wieder einmal "überraschende" Höhen und wie jedes Jahr wird das Leben langsamer und langsamer. Trotzdem nehmen wir die Hunde raus in den Auslauf - mit dem neuen und stabileren Zaun und Schattendach - bleiben aber nur kurz draußen und motivieren sie zu ruhigeren Aktivitäten. Mit Benson, Jessy, Lexi und Theo arbeiten wir an "Named Treats". Vor allem für Theo ist Selbst-Kontrolle eine Herausforderung. Die kurze Sequenz zeigt die letzten Sekunden. Der Anfang sah "etwas" anders aus.

"BOXEN-STOP": All die wunderbaren Schachteln und Boxen, in denen Tierfutter, Spielzeug oder andere gespendete Sachen waren, werden aufgehoben (ok, nicht alle) und für z.B. Futtersuche verwendet. Für manche Hunde ist es eine ziemliche Herausforderung ihren Kopf in eine Schachtel zu stecken. Und es ist wunderschön anzusehen, wie mit jedem Mal mehr Selbstvertrauen gewinnen.

Heute gibt es einen Videozusammenschnitt von verschiedenen Hunden im Training:

Heute schickt uns Caesar ein kurzes Video über sein Leben im Julia Shelter:

Annika und Corinna haben heute Manny, Marty und Bella besucht. Alle drei sind noch auf der Suche nach einer Familie und Jeder hätte es wohl mehr verdient als der Andere. Vielleicht kann dieses Video dabei helfen?

 

Heute schickt uns Stina ein kurzes Video um mal wieder auf sich aufmerksam zu machen. Sie ist noch immer auf der Suche nach ihrer Familie und hofft dieses kleine Video hilft dabei!

Hier mal ein kurzer Auschnitt aus unseren Tätigkeiten vom vergangenen Samstag (Bilder vom Putzen und Ähnlichem haben wir euch/Ihnen erspart!):

 

 

   

Spenden

Sie können uns mit Sachspenden oder auch finanziell unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Oder direkt über PayPal spenden:

Amazon Smile klein

Ihr Einkauf,
unsere Spende!

Sie können uns auch direkt mit Sachspenden aus unserer
Amazon-Wunschliste
unterstützen.

Notfellchen Topf

Aktuell befinden sich
1.294,30 Euro
im Notfellchen Topf
nutricanis logo getreidefrei
Sie bestellen Futter -
Wir erhalten eine Spende!

    FacebookLogo

© Zypernpfoten in Not e.V.