Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

Steckbriefe zu unseren
Patenhunden in Deutschland

! Familie gesucht !

Jagdhund aus dem Tierschutz aus Zypern sucht ein Zuhause.

Jessy sucht ihre Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Das Julia Tierheim auf Zypern braucht ihre Unterstützung.Immer wieder stehen wir vor dem Problem: Wohin mit Hunden die aufgrund einer Operation oder anderen gesundheitlichen Problemen einen kleineren Zwinger auf Zeit brauchen?

Wie zum Beispiel im letzten Jahr unser Yiannis, wegen seiner Hüftoperation oder unser Manny, aufgrund seines Bandscheibenvorfalls. Solche Hunde benötigen Ruhe und einen kleineren Zwinger, damit sie nicht zu viel laufen, springen oder andere Hunde mit ihnen spielen.

Oder unsere Nicolina, die Ruhe brauchte und Gewicht zunehmen muss, oder Stina, die offene Stellen an ihren Beinen hatte, die nur heilen, wenn sie nicht zu viel herumläuft und nicht zuviel Staub in die Wunden gelangt.

Bisher blieb uns nur die Möglichkeit große Zwinger zu unterteilen und diese Hunde so einen im vorderen und einen im hinteren Teil des Zwingers zu separieren. Was aber nie eine wirklich gute Lösung war, denn Ruhe bekamen diese Hunde nie. Wenn die Helfer die Hunde in den hinten liegenden Räumen versorgen mussten, wurden auch immer die vorne einquartierten Hunde in ihrer Ruhe gestört, da diese dazu durchquert werden mussten. 

Notfellchen Ina2 aus Zypern aus dem Tierheim fehlt ein Auge.Unserem kleinen Notfellchen Ina2 musste das linke Auge entfernt werden. Sie hat sich sehr gut von ihrer Augenoperation erholt. Ihr linkes Auge war blind und bereitete ihr Schmerzen. Nachdem ihre Kinder alle nach Deutschland zu ihren Familien reisen durften und Ina2 sich ein wenig erholen konnte, konnte sie operiert werden. Sie hat die Operation sehr gut überstanden und mittlerweile konnte sie wieder mit ihren kleinen Hundefreunden zusammenziehen. Ina2 hat keinerlei Schmerzen mehr und ihr geht es sehr gut.

Ina2 zeigt sich im Tierheim als sehr liebe, kleine und vor allem fröhliche Hündin, die sich sehr gut mit ihren kleinen Hundefreunden versteht. Sie ist eher etwas zurückhaltend und wartet brav sitzend in der zweiten Reihe als sich mitten ins Gewusel zu stürzen. Sie hat gelernt, dass sie dann schneller belohnt wird als wenn man wild vor den Menschen herumspringt.

Auf dem Trainingsgelände sucht sie immer wieder die Nähe von uns Menschen und wird liebend gerne gestreichelt. Sie freut sich wahnsinnig, wenn sie ihren Zwinger verlassen darf. Das Streicheln ist ihr oft wichtiger als einen Leckerli zu ergattern.

Wir wünschen uns für unsere Ina2, dass auch sie bald in den Genuß einer eigenen Familie kommen darf.

Christine im Kellia Tierheim auf Zypern.Das Kellia Tierheim wird Ende April seine Pforten schließen.

Lange hat Christine mit dieser Entscheidung gerungen und sich nur schweren Herzens entschieden aufzugeben.

Leider liegt das Kellia an einem Ort, wo es unmöglich ist freiwillige Helfer zu finden, daher arbeitet Christine schon seit Jahren alleine mit nur einem Helfer, was sie immer wieder körperlich und gesundheitlich an ihr Limit gebracht hat.

Auch lässt der Vermieter die Anlage schon seit Jahren verkommen. Christine hat mit ihren wenigen finanziellen Mitteln immer wieder die am dringendsten nötigen Reparaturen vorgenommen. Inzwischen ist die Anlage insgesamt in so einem schlechten Zustand, dass eine Komplett-Renovierung von Nöten wäre, die der Vermieter allerdings verweigert.

Immer wieder sagte sie uns, dass sie ohne unsere Hilfe, schon vor Jahren hätte aufgeben müssen.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei Christine für die tolle und zuverlässige Zusammenarbeit der letzten Jahre!

Mischlingshündin Aida aus dem Tierschutz sucht ihre eigene Familie.Wir möchten Ihnen/Euch heute unsere Aida näher vorstellen.

Unsere Aida ist ca. vier jahre jung und lebt seit Juli 2017 im Julia Tierheim auf Zypern. Sie konnte aus einer Tötungsstation ins Tierheim wechseln und hat in ihrer Vergangenheit wahrscheinlich keine guten Erfahrungen mit uns Menschen gemacht. Aida konnte sich in der Zeit im Tierheim aber toll entwickeln. Helfer, die ihr bekannt sind, werden fröhlich begrüßt. Sie lässt sich problemlos anfassen und steicheln und geniesst es, wenn man mit ihr in den Freilauf geht. Aida läuft relativ gut an der Leine und ist eine ganz liebe und feine Hündin. Gibt man ihr einen Leckerli, nimmt sie diesen ganz vorsichtig aus der Hand. Auch gelehrig ist sie. Sie hat innerhalb kürzester Zeit gelernt, dass ein "Sitz" und ruhiges Verhalten zum Erfolg führt. Sie läuft auf dem Trainingsgelände gerne über den Steg und planscht gerne im Wasser. Aida versteht sich sehr gut mit anderen Hunden. Auch ihr fremde Hunde werden freundlich begrüßt. Sie hat ein wunderschönes goldenes Fell. Wir wünschen uns für unsere Aida eine ruhige Familie, die ihr noch die letzte Sicherheit gibt, die sie benötigt.

Bonzo aus dem Tierheim auf Zypern sucht eine Familie.Heute möchten wir Ihnen/Euch unseren Bonzo ans Herz legen.

Unser Bonzo ist ca. zwei Jahre jung und lebt bereits seit April 2017 im Julia Tierheim auf Zypern. Er wurde in einem Hafegebiet gefunden und dort kümmerten sich die Hafenarbeiter einige Tage gut um ihn bis sie einen Platz im Tierheim für ihn fanden. Bonzo ist ein sehr menschenbezogener, lieber, junger Rüde, der schon viel zu lange im Tierheim lebt. Er sehnt sich sehr nach Streicheleinheiten und die Nähe der Tierheimhelfer. Kommt man in seinen Zwinger ist die Freude riesengroß. Er freut sich, wenn er dann im Freilauf seine Runden drehen kann, kommt aber nach kurzer Zeit sofort zum Menschen um sich Streicheleinheiten abzuholen. Bonzo ist sportlich, er liebt es über die Hürde auf dem Trainingsgelände zu springen. daher würde er sich bestimmt über den besuch einer Hundeschule freuen, denn er möchte ganz viel lernen.

Welpen wurden auf Zypern ausgesetzt und sind nun in der Tierklinik in Sicherheit.Die Situation auf Zypern wird nicht besser. Es werden immer wieder Hunde, vor allem ungewollte Welpen, ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen.

Innerhalb der letzten 48 Stunden wurden drei Welpen bei starkem Regen und Sturm in einem Karton bei unserem Tierarzt Dr. Lambrou ausgesetzt. Die drei hatten Glück im Unglück, denn wäre nicht eine der Tierärztinnen abends spät noch einmal vor die Tür gegangen, wissen wir nicht was alles mit ihnen hätte passieren können. Der Karton war bereits ein wenig geöffnet und wir wissen nicht, ob noch weitere Welpen in diesem durchnässtem Karton waren. Die Umgebung wurde abgesucht und auch in den Büschen nachgeschaut, doch weitere Welpen wurden nicht gefunden.

Die drei sind nun erst einmal beim Tierarzt unter Beobachtung. Einer der Welpen hat eine Augenentzündung und wir hoffen, dass er keinen dauerhaften Schaden davon tragen wird. Die anderen beiden sind auf den ersten Blick gesund.

 Notfellchen Nicolina aus dem Tierheim auf Zypern sucht eine eigene Familie.Schon Anfang Februar konnten wir Nicolina aus einer Tötungsstation holen und ins Tierheim umsetzen. Als wir den Anruf bekamen, ob wir sie abholen können, hatte sie bereits fast drei Wochen im kalten Käfig verbracht.

Als wir den Käfig öffneten, lag da ein sich auf dem Boden windendes schwarzes Bündel vor uns. Sie war starr vor Angst, weil sie nicht einschätzen konnte, was nun passiert und ganz offensichtlich hatte sie bisher keine guten Erfahrungen mit uns Menschen gemacht.

Sofort fuhren wir zum Tierarzt, und die erste Untersuchung ergab, dass sie zwar ein Bündel Elend aber soweit geund war.

Als wir nach ein paar Tagen die ersten Fotos von ihr machen wollten, war uns das nicht möglich, da sie sich in Gegenwart von uns Menschen sofort auf den Boden schmiss und eine beschwichtigende Haltung einnahm.

Und sie ließ sich auch nicht wieder auf die Beine stellen. Aber sie fing bereits an mit ihrem Schwanz zu wedeln. Jeden Tag gewann sie mehr Vertrauen und entspannte sich.

Bob2 kommt aus dem Tierheim auf Zypern und sucht seine Familie.Zypernpfote Bob2 ist ein sehr lieber, kniehoher, ca. 4-jähriger Rüde, der in seinem vorherigen Leben wahrscheinlich keine guten Erfahrungen mit uns Menschen gemacht hat und er sich deshalb nicht gleich sicher ist, ob er uns auch vertrauen kann. Er wartet bereits seit 2 Jahren darauf, dass er das Tierheim wieder verlassen darf.

Bob2 ist sehr schüchtern, aber er es ist mit ein wenig Geduld durchaus möglich ihn anzufassen. Auch lässt er sich, wie in dem Video zu sehen ist, das Halsband problemlos anlegen und abnehmen. Er benötigt eine kurze Zeit um zu verstehen, dass man es gut mit ihm meint. Hockt man sich hin und wartet einen Moment kommt er zu einem und wenn man ihn langsam berührt und streichelt und dann wieder aufhört, rückt er etwas näher um noch mehr Streicheleinheiten zu bekommen. Zwar hält er bei einem aufrecht stehenden bewegten Menschen einen Sicherheitsabstand, aber auch da versucht er immer in unserer Nähe zu bleiben und kommt dann auch gerne wieder näher, um sich einen Keks abzuholen. Er möchte so gerne seine Angst ablegen und das Zusammensein mit uns einfach nur geniessen, doch leider fehlt im Tierheim die Zeit sich intensiv jeden Tag mit jedem Hund zu beschäftigen.

Bob2 entspricht vielleicht nicht dem Schönheitsideal eines Hundes, denn seine Rute ist gekringelt und er bewegt sie nicht. Doch er hat so ein liebes Wesen und versteht sich mit allen Hunden sehr gut.

Evita im Julia Shelter auf der Treppe im Auslauf.Schon lange hatte ich vor das Julia Shelter auf Zypern zu besuchen und die Menschen und Hunde persönlich kennen zu lernen. Im März 2018 war es endlich so weit! Flug gebucht und ab auf die Insel.

Nun hatte ich eine Woche Zeit Zwinger für Zwinger die Hunde kennen zu lernen und einige Zeit im Freilauf mit ihnen zu verbringen. Meine Vorstellung wurde dabei übertroffen! Pauschal kann ich sagen, dass dort einfach „Haustiere“ leben, die nicht auf die Straße oder in einen Zwinger gehören. Hunde, die den Menschen kennen, mögen und sich lieber mit uns beschäftigen als die kurze Zeit im Freilauf für sich zu nutzen.

Auf ein paar Juwelchen, die mich beeindruckt haben, möchte ich deshalb speziell eingehen.

Bounty Tierheim Zypern HundWir möchten Euch unseren Bounty näher vorstellen. Er konnte letztes Jahr im September aus der Tötungsstation ins Tierheim wechseln. Bounty ist ca. 3,5 Jahre jung und liebt uns Menschen.

Bounty ist ein sehr ausgeglichener Rüde, der uns Menschen gefallen möchte. Kommt man in seinen Zwinger freut er sich sehr über unsere Gesellschaft. Nach kurzer Freude kehrt wieder Ruhe ein und er bietet von sich aus ein "Sitz" an, denn er hat gelernt, dass ruhiges Verhalten belohnt wird. Bounty gibt auch "Pfötchen" - wir haben es ihm nicht beigebracht. Eventuell hatte er bereits eine Familie, die auch nicht schlecht mit ihm umgegangen ist, denn er hat keinerlei Ängste, aber wir wissen es nicht.

Auf dem Trainingsgelände sucht Bounty die Nähe von uns Menschen und möchte mit uns etwas tun. Er meistert bereits den Steg und auch die Treppen sind keine Herausforderung für ihn. Auch springt er über die kleine Hürde. Der hübsche Bounty wünscht sich eine eigene Familie mit der er tolle Spaziergänge machen darf. Auch würde er sicherlich gerne die Hundeschule besuchen, denn er möchte noch ganz viel lernen.

   
© Zypernpfoten in Not e.V.