Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Mischling aus dem Tierheim Zypern sucht ein Zuhause.

Elvis sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

k DSC04049Paula hat diese Woche ihren Kampf gegen den Krebs verloren und wir mussten sie schweren Herzens gehen lassen.

Als Paula damals zu uns kam, hatte sie ihr bisheriges Leben in einem Käfig verbracht, aus dem sie von Tierschützern gerettet wurde. Dieser Käfig hatte nicht mal einen normalen Boden, sondern auch der Boden bestand aus Gittern.

Paula ist einer der Hunde gewesen, für den der Umzug ins Tierheim ein Umzug ins Paradies gewesen ist.

Sie erholte sich schnell von ihren bisherigen Strapazen und freute sich sehr über die Zuneigung und Aufmerksamkeit, die sie nun das erste Mal in ihrem Leben erfahren durfte.

Und sie hatte ein weiteres Mal großes Glück, denn Kevin, einer der Helfer im Tierheim, bot ihr eine Dauerpflegestelle an und nahm sie mit nach Hause.

 

Schon nach wenigen Wochen war Paula nicht mehr wieder zu erkennen, der Umzug in ihre Pflegestelle hat sie aufblühen lassen und sie konnte ihr Glück kaum fassen. Ihr Körper hatte einen weiteren Erholungsschub und sie sah um Jahre jünger aus.

Paula besuchte uns regelmäßig mit Kevin im Tierheim und durfte endlich ein tolles Hundeleben führen.

Vor einigen Wochen baute sie plötzlich in kurzer Zeit sehr ab und wir erhielten die schlimme Diagnose Krebs.

Diesen Kampf konnte sie leider nicht gewinnen.

Wir alle, und ganz besonders Kevin, werden Paula sehr vermissen und nie vergessen.

Goodbye liebe Paula, see you in a better life

RBB

 

Die Seite Unvergessen möchten wir Hunden widmen, die leider aufgrund von Krankheit oder Alter nicht mehr bei uns sein können, wir sie aber niemals vergessen werden. 

 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant 

 

Captain unvergessenAm Montag, den 01.07.2019, ist Captain über die Regenbogenbrücke gegangen. 
Er war der glücklichste Hund, den ich je kennenlernen durfte.

Wir haben vier wundervolle Jahre zusammengelebt.

Ich erinnere mich noch genau an den ersten Tag, als wir ihn vom Flughafen abholten und nach Hause brachten.
Er lag auf seinem neuen Hundebett und brummte, ein tiefes wohligwarmes Brummen.

Dieses Brummen begleitete uns vier Jahre, er hat damit immer wieder seine Zufriedenheit ausgedrückt, auf dem Hundebett, beim Streicheln, beim auf dem Rasen in der Sonne liegen, alles war begleitet mit disem glücklichen Brummen.
Deshalb hat er dann auch den Spitznamen Captain Brummbär bekommen. 

Nun haben ihn seine Beine nicht mehr richtig getragen und die Schmerztabletten, die er wegen seiner Arthrose all die Jahre bekam, wirkten nicht mehr und so mussten wir am Montag Abschied voneinander nehmen. 

Er ist jetzt auf dem Weg ins Licht und wie ich ihn kenne mit einem wohlig warmen Brummen. 

Captains Familie

Scarlet unvergessenKurze Zeit nachdem unsere kleine Santana gestorben ist, hat uns auch ihre Schwester Scarlet verlassen.
Scarlet war die Zweitkleinste der sechs Geschwister.

Sie zeigte plötzlich die gleichen Symptome wie Santana und wir brachten sie sofort zum Tierarzt, ihr ging es noch nicht so schlecht wie Santana, als wir sie fanden, und unsere Hoffnung war groß, dass wir sie retten können.

Leider war unsere Hoffnung vergebens, sie starb noch in der folgenden Nacht.

Wenn zwei Geschwisterchen so kurz nacheinander diese Welt verlassen, stellen wir uns viele Fragen und so haben wir die kleine Maus untersuchen lassen.

Unser Verdacht hat sich bestätigt, auch Scarlet ist den unstetigen Wetterverhältnissen zum Opfer gefallen und an einer Lungenentzündung gestorben.

Es macht uns unendlich traurig, dass wir ihr nicht helfen konnten, aber als Santana ging, zeigte Scarlet keine Anzeichen, dass auch sie krank ist.

Die Flut der ausgesetzten Welpen auf Zypern wird leider nicht weniger, wir tun alles was möglich ist, ihnen auch bei schlechtem Wetter so viel Schutz wie möglich im Tierheim zu geben, aber oft ist das was wir tun einfach nicht genug.

Kleine Scarlet, Du bist nun bei Deiner Schwester, es tut uns unglaublich leid und auch Du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben.

Goodbye kleine Scarlet, see you in a better life.

Bodie unvergessenWir stehen vor einem Rätsel, welches wir nie lösen werden.

Bodie fing an zu husten, unser erster Verdacht war natürlich Zwingerhusten, aber wir sahen auch, dass er Probleme beim Atmen hatte.
Wir brachten ihn zum Tierarzt, der ihn abhorchte und sofort bestätigte, dass etwas nicht stimmt.

Bodie wurde geröntgt und per Ultraschall untersucht. Die Bilder zeigten, das sein Brustraum viele dunkle Schatten zeigte, besonders seine Lunge war fast verdeckt.

Es führte kein Weg daran vorbei, Bodie musste operiert werden, um zu schauen was los ist.

Während der Operation ist Bodie leider an Lungenversagen gestorben.


Was die Tierärzte während der Operation fanden, haben sie noch nie gesehen. Es ist auch schwer für uns zu beschreiben.

 

Santana unvergessenWährend wir die Fotos von unseren zwei alleinerziehenden Mamas, die nun ins Tierheim umgezogen sind, zusammen stellten, um zu berichten, dass alle gut im Tierheim angekommen sind, erhielten wir einen Notruf aus dem Tierheim.

Heute morgen schien noch alles gut zu sein im Zwinger von Shiva und ihren Kleinen, nichts wies darauf hin, was passieren würde.

Auf der Mittagskontrollrunde lag die kleine Santana kaum noch atmend auf dem Boden. Sie wurde sofort zum Tierarzt gebracht, aber jede Hilfe kam zu spät, sie atmete kaum noch und starb.

Wir stehen alle unter Schock, aber trotzdem musste sie noch untersucht werden, um herauszufinden was passiert ist.
Alle Tests sind negativ, aber beim sofortigen Abhören fiel sofort auf, dass etwas mit ihrer Lunge nicht stimmte.
Santana war die Kleinste und Schwächste im Wurf, das Schicksal hat ungnädig zugeschlagen.

Ihren Geschwistern geht es gut, aber wir werden sie ganz genau beobachten.

Peru unvergessenLeider hat es einer von Pebbles Welpen nicht geschafft. Bei der Untersuchung der Babies fiel uns sofort auf, dass der kleine Peru mit einer Missbildung geboren ist und er war leider nicht in der Lage Nahrung aufzunehmen.
Auch die Fütterung mit der Flasche war nicht möglich, da auch sein Mundinneres nicht voll ausgebildet war.

So mussten wir uns schweren Herzens von dem kleinen Peru verabschieden, er hatte keine Chance zu überleben.
Es tut uns unendlich leid, dass wir ihn nicht retten konnten.

Goodbye kleiner Junge, see you in a better life

Tamara unvergessenGestern Abend mussten wir uns leider von unserer Tamara verabschieden.
Montag morgen ging es Tamara sehr schlecht, wir haben sie sofort in die Klinik gebracht.
Sie hatte starke Schmerzen und mochte nicht aufstehen, sie wurde sofort behandelt und der Bluttest ergab, dass ihre Nieren kurz vor dem Versagen standen.

Trotz aller Bemühungen, versagten ihre Nieren gestern und wir mussten die schwerste aller Entscheidungen treffen und sie schweren Herzens erlösen.

Liebe Tamara, Dir ging es sicher schon eine Weile nicht gut, und Du hast instinktiv alles versucht in Deiner Gruppe keine Schwäche zu zeigen, bis es Montag nicht mehr ging.
Es tut uns unendlich weh, dass wir Dir nicht mehr helfen konnten. Auch Du bist einer der vielen Jagdhunde gewesen, die kaum eine Chance hatten ein Zuhause zu finden. Du warst so eine liebe und aufmerksame, wunderschöne Hündin, die uns Menschen einfach nur geliebt hat.

Wir können nur hoffen, dass Du Dich bei uns gut aufgehoben gefühlt hast, so gut es halt geht, in einem Tierheim.

Liebe Tamara, wir werden Dich vermissen und nie vergessen.

Goodbye liebe Tamara, see you in a better life

Fraya unvergessenWir können es noch nicht richtig begreifen, dass unsere Fraya nicht mehr bei uns ist.

Fraya ging es in den letzten Tagen nicht gut, auch fing sie an Gewicht zu verlieren. Die erschütternde Diagnose: Krebs.
Wir haben es schon einmal erlebt, damals bei Belle, die auch innerhalb von Tagen abbaute und starb, sie hatte ebenfalls Krebs.

Fraya war die pure Liebe auf vier Beinen, ein Hund, der jedes Herz im Sturm eroberte. Von dem Tag an, an dem sie ins Tierheim kam, hat sie uns alle mit ihrem tollen Wesen verzaubert.
So erging es auch ihrer Pflegestelle, sie liebten Fraya vom ersten Moment an.
Es ist einfach nur ungerecht, dass Fraya dieses Schicksal ereilte. Um so mehr freuen wir uns, bei all der Trauer, dass Fraya nicht mehr im Tierheim war.
Für ihre Pflegestelle ist es ein schwerer Schlag und all unsere Gednaken sind nicht nur bei Fraya, sondern auch bei den lieben Menschen, bei denen sie die letzten Wochen leben durfte.
Wir sind ihnen unendlich dankbar wie toll sie sich um unsere Fraya gekümmert haben. Sie haben ihr die schönste Zeit ihres kurzen Lebens bereitet. Ihr gezeigt, dass Menschen auch toll sein können und Menschen einem Hund ganz viel Liebe und Freude schenken können.

Fraya hat die Zeit genossen und auch wenn sie es ihnen nicht mehr durch ihre treuen Augen zeigen kann, wie sehr sie ihre Pflegefamilie lieb hat, sie wird ihnen immer dankbar für die tolle Zeit sein.

Liebe Fraya, Du wirst in unseren Herzen immer bei uns sein, wir werden Dich nie vergessen.

Goodbye liebe Fraya, see you in a better life.

 

Bilder aus der Pflegestelle:

  • IMG-20181029-WA0015
  • IMG-20181101-WA0001
  • IMG-20181108-WA0000
  • IMG-20181108-WA0001

LionelWir sind unfassbar traurig, unser kleiner Lionel ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Lionel hatte bereits seine Familie gefunden, wartete nur noch darauf fliegen zu können und ist plötzlich und unerwartet an einer Infektion gestorben.

Kleiner Lionel, wir können gar nicht sagen, wie traurig wir sind, dass Du uns bevor Dein Leben beginnen sollte, weggenommen wurdest.

Dein Leben wurde uns aus den Händen gerissen und wir konnten nichts tun.

Deine Familie und wir trauern um Dich und Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.

 

Goodbye kleiner Lionel, see you in a better life

 

   
© Zypernpfoten in Not e.V.