Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Mischling aus dem Tierheim Zypern sucht ein Zuhause.

Elvis sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

3910elfie HappyEnd BerichtFürZypernpfoten Bild1

 

Mein Name ist Elfie. Ich bin ein Chihuahua-Mischling. Wenn ich so rum tolle, denke ich manchmal, da muss doch auch etwas von einem Terrier in mir stecken. Ich bin in diesen Tagen ein Jahr alt geworden und habe ein sehr ereignisreiches Jahr hinter mir. Darf ich Euch davon erzählen?

 

Ein Hund von Zypernpfoten e.V.Figo Elias HappyEnd 06
Bildhübsch und schön und auch noch schlau
Da gibt es Hunde, groß und klein
Schau doch mal auf der Homepage rein.

Und siehst du deinen Herzenshund
Und wirst du eingehen einen Bund
Für immer, so auf Lebenszeit
Macht er sich auf und ist bereit

Ins Flugzeug und ins neue Land
Wo man ihn holt mit ruhiger Hand
Ihm alles zeigt, ihn hegt und pflegt
Bis es zum Endplatz weitergeht.

 

 

Figo Elias HappyEnd 02Das Pflegefrauchen nimmt ihn auf
So ists bei Zypernpfoten Brauch
Er kommt dort an, umsorgt wird er
Lernt seinen Namen und noch mehr

Erforscht das Haus, lernt Kinder kennen
Darf endlich schnüffeln, toben, rennen
Lernt Autos kennen und Verkehr
Und Leine, Näpfe,vieles mehr.

Zu gehen nun er ist bereit
In ein Zuhaus auf Lebenszeit
Die Pflegestelle sagt ade,
Zwar tut der Abschied etwas weh

 

 

Doch weiß man dort, nun geht es weiterFigo Elias HappyEnd 03
Zum Platz für immer, das stimmt heiter
Nun ist er da und schaut dich an
Dem Blick nicht widerstehen kann

Das ist der Hund, der zu dir passt
Und wenn er erst Vertrauen fasst
Wird er der treueste Begleiter
Für Tage, Wochen, immer weiter

Ein Hund für immer wird er dann
Den man sich nicht wegdenken kann.
Bist DU sein Mensch, der alles gibt
Wirst DU sein Herr, von ihm GELIEBT

 

 

Verfasserin: Kathrin H. mit Figo, ex Elias

Wilfried Happy End 03Liebes Zypernpfoten-Team,

Ich bin`s - euer Wilfried,

jetzt, so kurz vor meinem zweitem Geburtstag, wollte ich mich bei euch melden, um mich zu bedanken und zu erzählen, wie toll mein Leben jetzt ist.

Wie ihr wisst bin ich in einem Industriegebiet gefunden worden, von einer ganz tollen Frau, die mich mitgenommen und versorgt hat bis ich nach Deutschland ausreisen durfte.

Dort habe ich einige Zeit in einer wunderbaren Pflegestelle in Seevetal verbracht.

Meine Mama hat 8 Jahre lang geträumt wieder einen Hund (wie mich natürlich) zu haben, aber der Papa hat immer gesagt...: "NEIN, nicht in der Stadt. Ein Hund gehört nach draußen. Ende Schluss!"

Zum GLÜCK hat meine Mama nie aufgegeben! Irgendwann wurde ich mit einem Bild auf eurer Seite bei Facebook vorgestellt und da verliebten sich meine ELTERN in mich. Echt, ihr hört richtig, BEIDE, aber da war ich kurz davor vermittelt worden und die beiden waren sehr traurig.

Junghund aus dem Tierschutz auf Zypern hat seine Familie gefunden.Ich bin seit 2 Monaten bei meiner Familie in Berlin und heiße jetzt Balto. Ich kann nicht, wie mein Namensvater, Menschen in Alaska bei größtem Schneesturm mit -31 Grad retten, aber ich liebe Menschen abgöttisch und schenke viel Liebe. Ich bekomme auch ich viel Liebe dafür zurück.

Ich gehe 3-4 mal täglich in Gartenstadt spazieren, ausgestattet nach Vorschrift mit Tasso Marke, Berliner Steuermarke und Tracking. Dort treffe ich Kumpels. Die großen Hunde meide ich – der Klügere gibt nach.

Stubenrein war ich längst. Ich habe ein kleines Mäntelchen bekommen, nicht als Modeartikel, sondern weil ich als Südländer die Wärme brauche.

Ach ja, ich bin eingeschult worden. Ich habe einiges gelernt und werde noch viel mehr lernen. Ich bin der schüchterne Typ, aber es wird immer besser.

Eddy Glücksbericht 04Eddy lebt nun schon glückliche vier Jahre mit uns. Wir denken gern an die aufregende Zeit im Oktober 2015 zurück als Eddy unsere Herzen im Sturm eroberte, wie schüchtern und ängstlich er anfänglich war und sich ganz vorsichtig in seine neue Umgebung eingelebt hat.

Er ist souverän geworden und sehr gelassen. Er hat Spielfreude entwickelt und ist ziemlich gehorsam, außer wenn Nachbars Katze vorbeischaut - durch den Zaun!

In diesem Jahr sind wir mit ihm über Frankreich und Spanien bis Portugal gefahren.
Er ist nun schon ein alter Hase in Sachen Camping und nichts scheint ihn aus der Ruhe zu bringen.

Hach, was sollen wir schwärmen: wir lassen die Bilder sprechen….

Ganz viele liebe Grüße
aus Thüringen von der Eddy-Bande

 

Chester Eddie Happy 04

Chester/ heute unser Eddie ist mir auf eurer Seite aufgefallen. Da er zwei Dörfer weiter in einer Pflegestelle war, hab ich gleich da angerufen.

Wir haben einen Termin bei uns zum kennenlernen verabredet.

Unser Rottweiler Lennox sollte sich selber seinen neuen Gefährten aussuchen. Eŕ kommt mit allen gut aus, aber wir sehen schnell, wenn er einen ins Herz schließt.

Dann war es endlich soweit und Eddie war gerade erst im Haus da spielten sie auch schon als wäre er schon immer bei uns.

Seit dem 12.04.2017 ist nun bei uns und hat uns alle sehr glücklich gemacht.
Vielen Dank an euch alle für euren täglichen Einsatz...

Figo Elias HappyEnd 02Als wir beim Stöbern im Internet über den Schnappschuss von Figo (ex Elias) stolperten, hat sich diese kleine Zypernpfote mit den großen Ohren direkt in unser Herz geschlichen.

Ziemlich schnell stand fest, dass es wohl das Beste für unsere Hündin Saba ist, einen Artgenossen im Rudel zu haben.

Rennen, Raufen, Schnüffeln, Schmusen – all das lässt unsere Maincoon-Dame Amy nämlich nicht mit sich machen, auch deshalb sollte es ein Artgenosse sein.

Beim Besuch von Figo in seiner Pflegestelle in Koblenz hat sich nicht nur Saba sofort in Figo verliebt.

Unendliche zwei Wochen später war es dann soweit und Figo ist Ende Mai bei uns eingezogen.

Die Katze hat er professionell links liegen gelassen, wie sein Pflegefrauchen es ihm aufgetragen hat und sich unauffällig und problemlos eingefügt und wohlgefühlt vom ersten Tage an.

Seitdem erfreut er uns täglich. Mal als Gaukler, wenn er vor Freude im Kreis springt oder als Schnüffler, wenn er mit seiner Nase ausgiebig (und nicht zu überhören) das Revier inspiziert.

 

Auch das Zypernpfoten-Gen bricht gelegentlich noch durch und Figo zerlegt in einem unbeobachteten Moment die neue Kuscheldecke oder Frauchens Lieblingskissen in alle Einzelteile.

Nancy Zuhause 07Hallo liebes Team und alle Fans,

ich, Nancy, wollte einmal etwas von mir hören lassen nachdem ich nun bereits seit drei Monaten in meinem Für-Immer-Zuhause lebe.

Mir geht es super, ich möchte am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden oder Fährten lesen, halte es aber auch aus, dass Frauchen mal zur Arbeit muss um wieder Hundefutter zu verdienen.
Ich habe mich gut eingelebt und werde immer mutiger, ja manchmal sogar ein bisschen frech (meint Frauchen zumindest).
Ich habe schon einmal Urlaub im Schwarzwald gemacht und mich gut an die Gruppe angepasst (leider riss ich mir dort versehentlich auf einer Metalltreppe eine Kralle aus, es heilt aber gut). Alles in allem bin ich glücklich und Frauchen erfreut sich jeden Tag an mir.

Liebe Pfotengrüße,
eure Nancy

Fridolin Happy End 01Fridolin ist mit uns nach Eggolsheim gezogen und hat dort ein Gartenparadies von 450qm.

Mit den Meisten anderen Hunden verträgt er sich sehr gut und weiß aber auch, wie er sein Revier verteidigen muss.

Wenn man Fridolin im Garten sucht, findet man ihn meistens bei seinen Freunden den Kaninchen oder dann am bzw. im Gartenteich bei den Fischen und auch als Buddelkönig hat Fridolin gute Qualitäten.

Wenn Essen auf dem Tisch steht sollte man dies nicht aus den Augen lassen (Fridolin übernimmt den Rest, egal was es ist). 

Handball mag er gerne, vor allem den HC Erlangen schaut er gerne an.

Er mag jeden und jeder mag ihn. Am Liebsten ist er immer bei seinen beiden Artgenossen. Nacho und Luna.

Er fühlt sich sehr wohl bei uns und bringt uns immer wieder zum Lachen und Staunen! 

 

HappyEnd IanRudel 01

Es gibt ja so ein Sprichwort:

"Man bekommt nicht den Hund, den man will, sondern den, den man braucht...weil man von ihm lernen kann!"

Und weil man ja bekanntlich lebenslang und ganz viel lernen kann, bekommt man irgendwie im Laufe des Lebens auch ne Menge Hunde geschenkt!

Oder geschickt???

In unserem Fall sind es jedenfalls nun seit 2010 alles Zypernpfoten gewesen, die unser Leben immens bereichern.

Als wir nun zuletzt Ian im vergangenen Jahr adoptiert haben, hatten wir zu dem Zeitpunkt bereits zwei Zypernpfoten.


Eine Pudelmixhündin, Lucy und einen Tibet-Terrier-Mix, Robin.



Obwohl mein Gedanke bei der damaligen Wahl, die 2010 auf eine Zypernpudeldame fiel, nicht der war, ein Pudelmix (!) könnte in puncto JAGEN eine Herausforderung werden oder gar sein, lehrte Lucy mich eines Besseren und ich lernte mit ihr sehr viel über "Jagdpassion, Grenzen und Möglichkeiten bei Hunden". Wir fanden über die Jahre sehr viel über uns heraus und haben viel voneinander gelernt - bishin zu einem ziemlich perfekten Team.

   
© Zypernpfoten in Not e.V.