Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Notfellchen aus dem Tierschutz auf Zypern sucht ein Zuhause.

Brian2 sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Pflegestelle des Vereins Zypernpfoten in Not.

Mein Name ist Michaela Behrend und ich lebe mit meinem Mann und zwei Kindern in dem ruhigen, mit Wäldern und Wiesen umgebenen, Ort Vögelsen bei Lüneburg. Seit vier Jahren lebt unser Beagle-Mischling Emil bei uns. Eigentlich bin ich ganz zufällig im Dezember 2016 auf die Homepage der Zypernpfoten gestoßen. Aber schon relativ schnell stand für mich dann fest, dass ich mich als Pflegestelle engagieren wollte. Positives Feedback kam dann auch seitens meiner Familie und so zog schon im Januar 2017 der erste Pflegehund ein.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie toll sich die Hunde entwickeln. Emil unterstützt uns dabei, indem er als souveräner Hund schon mancher ängstlichen Fellnase die Unsicherheit bei für uns eigentlich alltäglichen Situationen nahm. Jeder Pflegehund bekommt so lange seine eigene individuelle Zuwendung und Zeit bis wir das passende Für-immer-Zuhause gefunden haben. Das ist uns eine Herzensangelegenheit und schöne Aufgabe.

 

Zypern 046

Mein Name ist Claudia Fabel und ich wohne mit meinem Mann in Seevetal. Neben unserer fünfzehnjährigen Zwergschnauzer Hündin, wohnen ein kleiner mallorquinischer Mischling und meine Podenca, ursprünglich aus einer Tötung in der Nähe von Barcelona, bei uns.

Eigentlich bin ich mehr oder weniger zufällig bei den Zypernpfoten in Not gelandet und seit Oktober 2016 als Pflegestelle tätig.

Nach einer Woche auf Zypern im Oktober 2016, die meine Freundin Astrid und ich täglich von morgens bis abends im Julia Shelter verbracht haben, war klar, dass ich nicht ohne Pflegehund abreisen kann. So kam meine erste zypriotische Pflegehündin Faye zu mir.

Es ist einfach schön die Hunde ein Stück auf ihrem Weg ins eigene Zuhause zu begleiten, auch wenn der Abschied leider doch immer sehr schwer fällt. Da ich viele Hunde auf Zypern kennengelernt habe, ist trotzdem an Aufhören nicht zu denken und der Gedanke an den nächsten Pflegehund ist bei einer anstehenden Vermittlung sehr hilfreich. Und seit Anfang des Jahres 2017 bin ich im Team mit Astrid Totschnig für die Pflegestellenkoordination tätig.

20170519 191809 COLLAGE

Mein Name ist Astrid Totschnig und ich bin seit Oktober 2015 Pflegestelle bei Zypernpfoten in Not e.V.. Aktuell habe ich meinen 14. Pflegehund und es ist jedesmal ein besonderes und sehr emotionales Erlebnis, diese Hunde ein Stück ihres Weges in ein neues, besseres Leben begleiten zu dürfen.

Mein besonderer Dank gilt meinen 3 Söhnen und meinen Hunden Arthur und Juli, die jede Zypernpfote auf ihre eigene Art und Weise mitgetragen haben.

Bisher war ich zweimal zu Besuch im Julia Shelter auf Zypern, um die Hunde vor Ort kennenzulernen. Der Blick hinter die Kulissen hat meine Sichtweise auf die Dinge nochmals verändert. Für mich hieß es dann nicht mehr, ich krieg einen Pflegehund sondern ich krieg MEINEN Pflegehund. Der gemeinsame Weg wurde um ein Stück verlängert …

NadjaBreisigHallo!

Wir sind Pflegestelle in Koblenz! Wir, das sind mein Mann und ich, unsere beiden Kindern (10 /13), zwei Kater und zwei Hunde (Zypernpfoten Lucy & Robin). Wir wohnen in einem Haus mit Garten in Koblenz, am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, in Rheinland-Pfalz.

Seit Einzug unserer ersten Hündin aus Zypern im Jahr 2011 engagieren wir uns im Rahmen von Vor- und Nachkontrollen für den Verein und seit Winter 2014 auch als Pflegestelle. Bei uns läuft ein Pflegehund im ganz normalen Familienalltag mit. Sie fahren mit im Auto, gehen spazieren, lernen die Stadt und vieles andere kennen und wir versuchen sie in der Zeit, die sie bei uns sind, soweit wie möglich „alltagsgauglich“ zu machen. In diesem Jahr waren es 5 Fellnasen; wobei uns bei unserem dritten Pflegi dann das passierte, was man liebevoll als „Pflegestellenversager“ bezeichnet: Herzensbrecher Robin kam - und blieb für immer!

Für uns ist es immer wieder schön mitzuerleben, wie diese Hunde sich entwickeln. Wie bei manchen Hunden aus Misstrauen oder Verunsicherung ganz bald freudiges Schwanzwedeln und vertrauensvolle Hingabe werden. Andere haben die Tötungsstation durchlebt, wurden gerettet und sind dennoch bereit, alles Schlimme zu vergessen, möchten ihr Leben vom ersten Tag an nur noch genießen. Und sie sind gewillt, dir trotz allem ihr ganze Liebe und Zuneigung zu schenken. Manche in kleinen Schritten, manche in großen. Aber jeder Schritt ist für uns wie ein Geschenk. Das alles berührt, und lässt einen als Mensch manchmal staunend zurück, wenn sie nach einiger Zeit dann endlich ihr „Zuhause für immer“ gefunden haben.

AndreaLohrbergHallo,

mein Name ist Andrea und wir sind Pflegestelle.

Wir - das ist unsere 4-6 köpfige Familie (mein Partner Andreas und 4 Jungs) aus Deutsch Evern bei Lüneburg.

Seit meiner frühsten Kindheit lebten wir immer mit allerlei Getier zusammen, verwaiste Vogelküken, überwinternde Igelfamilien, zugelaufene Katzen, verletzte Kaninchen... es gab wohl kaum ein Tier, was nicht ein Zuhause bei uns fand. Und natürlich unsere beiden Hunde, die mich wohl in meiner Liebe zu Tieren tief geprägt haben.

Vor ca. 4 Jahren zog bei uns nach langer Abwägung unser erster Hund Igor aus dem Tierschutz ein, eine russische Promenadenmischung, ein kleines, ängstliches Häuflein Hund, der sich mit sehr viel Geduld und Liebe allmählich entfaltete und zu einem stattlichen und mit allen Hunden gut verträglicher Kinderkumpel entwickelte.

GertrudHallo, ich bin Gertrud Frerichs und ich lebe im schönen Seßlach.

Ich habe lange Vereinserfahrung und bin seit der Geburtsstunde von Zypernpfoten in Not als Pflegestelle tätig und habe die Zypernpfoten in Not schon immer tatkräftig unterstützt hat. Manche von Ihnen werden mich sicher von den Ankünften in München und Frankfurt kennen.

Besonders angetan haben es mir die "Langzeitinsassen" und "Problemfelle".. schliesslich sehe ich diese auch bei jedem meiner, mehrfach jährlichen, Besuche vor Ort. Ich bemühe mich immer einen dieser speziellen "Felle" mit einer Pflegestelle den Start in ein neues Leben zu ermöglichen.

PS HundeseelchenMit eigenen Hunden angefangen, sind wir schon seit über 15 Jahren ehrenamtliche Pflegestelle für Hunde.

Für uns spielt es dabei keine Rolle, woher der Hund kommt.

Wir sagen immer “ Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an und kennt keine Grenzen”.

Für alle unsere Pflegehunde, egal ob vom Welpen bis zum Senior oder gehandicapt, versuchen wir ein tolles Zuhause zu finden.

Damit sie anfangen können sich von evtl. erlebten Ängsten, an Körper und Seele etwas zu erholen, bleiben alle Seelchen erst einmal in der Pflegestelle.

Auch ist es uns wichtig, das Tier etwas kennen zu lernen, um abschätzen zu können, in welcher Familie es sich am wohlsten fühlen könnte.

 

Barbara, Maike, Gismo u. ihre Seelchen

 

EdithNanaRoberto4Mein Name ist Edith Müller-Linke.

Seit Mitte 2009 nehmen wir Hunde zur Pflege in unsere Familie auf. Viele ganz verschiedene Hunde waren seither bei uns zu Gast: Große und kleine Hunde, unbekümmerte Wuselchen, anschmiegsame Welpen, ängstliche Nasen, die noch nichts kannten, misshandelte, kranke und geschundene Hunde, manche mit einem kleinen Tick zu viel Selbstvertrauen, manche mit etwas zu wenig. Für jedes dieser wundervollen Geschöpfe war es eine Chance auf ein neues Leben, in das sie mit ihrem neuen, lieben Familie dann auch voller Freude gegangen sind.

Mittlerweile sind es nur noch Zypernpfoten in Not, weil wir uns als Pflegestelle hier gut aufgehoben fühlen und uns gerne für diesen Verein engagieren. Auf Zypern ein Hund zu sein, ist wirklich kein Zuckerschlecken, die Not und das Leiden der Tiere ist groß. Wir merken es hier so richtig, wenn unsere Pflegehunde die Lasten ihrer alten Leben plötzlich abstreifen und aufgeschlossen, fröhlich und lebenslustig werden, wenn sie hier im frischen grünen Gras toben und ihr weiches, warmes Bettchen so richtig andächtig beschnüffeln um sich dann hinein zu legen. Diesen leidgeprüften Tieren eine Chance zu geben und ein Stück Lebensqualität bis sie ihre Familien gefunden haben und sie so gut wie möglich darauf vorzubereiten, ist für uns eine wunderschöne Aufgabe.

 

Kerstin und Cody 2014Mein Name ist Kerstin. Ich stehe einen kleinen Schritt vor dem halben Jahrhundert und deswegen mitten im Leben!

Ich wohne mit meinem Mann, meinen beiden Traumkindern, unserem zypriotischen Fellfreund Cody und unseren Tigern Yazoo und Macy aus dem deutschen Tierschutz im grünen Schleswig Holstein.

Seit vier Jahren engagiere ich mich für die Fellnasen aus Zypern.

Ich gehöre zum Ankunftsteam, das sich am Himmelschreiber in Hamburg trifft um unsere Hunde zu empfangen und ihren Pflegestellen oder Endstellen zu übergeben. Ich filme ab und an die Ankünfte und schreibe oft die Berichte. Seit drei Jahren bin ich auch Pflegestelle und durfte bis heute dreizehn ganz unterschiedlichen Hunden ein kleines Stück auf ihrem Lebensweg begleiten und in ein sicheres und liebevolles Zuhause übergeben. Eine wundervolle, wenn auch manchmal tränenreiche, Aufgabe.

Im Februar 2014 habe ich eine Ausbildung zur Hundeverhaltenstherapeutin begonnen. Eine praxisorientierte Ausbildung, die mir unheimlich viel Spaß bringt, aber auch vor eine große Herausforderung stellt. Die Arbeit mit Hundehaltern, ihren Hunden sowie die Arbeit im Tierschutz, ist jetzt mein " Mitten im Leben ".

Rosi Sch

Mein Name ist Rosi Scharp,

ich wohne mit meinem Mann, unserem Hund Woofy auch vom Tierschutz und unserem Papagei Rocky im schönen Schleswig-Holstein in Uetersen.

Hunde waren schon immer meine große Leidenschaft. Es bringt mir sehr viel Spaß, aus einem ängstlichen, schüchternen Hund, ein fröhliches, selbstbewusstes Wesen zu machen, eine tolle neue Familie für ihn auszusuchen.

Ich bleibe auch nach der Vermittlung mit der neuen Familie immer in Kontakt und besuche sie auch gerne.

Ich hoffe es werden noch viele meiner Pflegehunde ein schönes neues zu Hause finden.

 

   

Spenden

Sie können uns mit Sachspenden oder auch finanziell unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Oder direkt über PayPal spenden:

Amazon Smile klein

Ihr Einkauf,
unsere Spende!

Sie können uns auch direkt mit Sachspenden aus unserer
Amazon-Wunschliste
unterstützen.

Notfellchen Topf

Aktuell befinden sich
1.294,30 Euro
im Notfellchen Topf
nutricanis logo getreidefrei
Sie bestellen Futter -
Wir erhalten eine Spende!

    FacebookLogo

© Zypernpfoten in Not e.V.