Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Ermis Tierschutz Zypern Hund prof

Amlet sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

cf24525b f191 4763 88a3 caf5505de8afEigentlich wollten die Inspektoren des Veterinäramts einer Beschwerde über Schweine nachgehen. Anwohner beschwerten sich über Schweine, die regelmäßig aus einer nahe gelegenen 'Farm' ausbrachen und sich in ihren Gärten vergnügten.

Als die Inspektoren sich der 'Farm' näherten, hörten sie Hundegebell und je näher sie kamen, desto deutlicher war zu hören, dass es kein normales Bellen war. Nein, es klang wie ein verzweifelter Hilferuf der Hunde.

Der Eindruck bestätigte sich als sie ankamen und die erste Aktion der Inspektoren war, ebenfalls einen Hilferuf an uns zu Senden.

Die Hunde an diesem Ort waren in einem schrecklichen Zustand, ohne Wasser, ohne Futter der brütenden Hitze ausgesetzt. Es stank fürchterlich und auch die Wellblechdächer boten den Tieren keinen Schutz vor der Hitze. Es war Freitag und ob gerade die Welpen das Wochenende überleben würden, war fraglich.

Wir stellten schnell ein Hilfsteam zusammen, welches aus unserem Tierheim Transportboxen holte. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch keine genaue Hundeanzahl, so luden wir ein was an Boxen in die Autos passte. Es wurde ein Treffpunkt mit einem Mitarbeiter des Veterinäramtes ausgemacht, denn alleine hätten wir den Ort nicht
gefunden.

Auch riefen wir unseren Tierarzt an, um ihn zu Informieren, dass wir leider die Mittagspause crashen müssen und mit einer noch nicht bekannten Hundezahl kommen, die dringend ihre Hilfe benötigen.

Noch vor der Polizei trafen wir an diesem schrecklichen Ort ein und als die Beamten endlich kamen und wir das Go bekamen, konnten wir die Hunde einladen und uns mit Polizeibegleitung auf den Weg zu unserem Tierarzt machen.

Als wir mit 10 Hunden bei unserem Tierarzt ankamen, stand dort ein Team von drei Tierärzten und zwei Tierpflegern bereit die Hunde in Empfang zu nehmen.

Wir begannen mit den dringendsten Fällen, einer der Welpen musste sofort an den Tropf und ein Hund nach dem anderen wurde untersucht und bekam danach ein Zimmer in der Klinik, um sich auszuruhen.

Mit der Eignungsuntersuchung ist die tierärztliche Behandlung der Hunde natürlich nicht abgeschlossen, einige müssen sicher noch eine Zeit dort bleiben, und benötigen noch weitere Behandlungen und Untersuchungen.

Doch nun sind sie alle in Sicherheit und sobald sie stabil sind, bekommen alle ein Bad um auch den Gestank ihrer schrecklichen Vergangenheit ablegen zu können.

Leider gibt es noch sehr, sehr viele dieser schrecklichen Orte auf der Insel, an denen Tiere unter so schrecklichen Umständen gehalten werden.

Diesen Hunden konnten wir helfen und auch stellt das Veterinäramt sicher, dass die drei Schweine und die Hühner in der kommenden Woche diesen Ort verlassen werden.

Am Samstag Morgen ging es allen Hunden schon besser und auch dem Welpen, dessen Leben am seidenen Faden hing, geht es bereits besser.

Wir sind unseren Helfern, den Mitarbeitern des Veterinäramtes und ganz besonders den Mitarbeitern unseres Tierarztes sehr dankbar, dass wir mit dieser tollen Teamleistung diesen Hunden helfen konnten.

Sobald sie fit sind, kommen sie zu uns ins Tierheim, und wir hoffen, dass wir für alle, im Laufe der Zeit, ihr Zuhause finden können, welches sie so verdient haben - denn sie haben die Hölle überlebt!

Liebe Grüße
Ihr/Euer Julia-Team

  

 

  • 1e5e07ae-1eaf-421e-9297-cd4153e0b8ae
  • 2e9cfbc9-d9f3-4fdb-a811-022e55778678
  • 2e9cfbc9-d9f3-4fdb-a811-022e55778678_1
  • 355a6af6-2d38-4add-abd2-f89b1ef0dcae
  • 624c6611-8f90-475b-bc43-d6a2fa1c9f3c
  • 742954f7-9b8f-4ffb-a583-9c50bd8d8143
  • 902064e3-7b9f-4c0f-855f-7734f92ca808
  • 92397c4d-8c36-4980-b5de-e085568cd1e4
  • IMG_7137
  • IMG_7139
  • IMG_7143
  • IMG_7145
  • IMG_7146
  • IMG_7147
  • IMG_7150
  • IMG_7151
  • IMG_7152
  • IMG_7155
  • IMG_7156
  • IMG_7163
  • IMG_7165
  • IMG_7166
  • IMG_7167
  • IMG_7174
  • IMG_7175
  • IMG_7176
  • IMG_7180
  • IMG_7182
  • IMG_7184
  • IMG_7185
  • IMG_7192
  • IMG_7194
  • IMG_7195
  • IMG_7199
  • IMG_7206
  • IMG_7209
  • IMG_7211
  • IMG_7217
  • IMG_7221
  • IMG_7225
  • IMG_7226
  • IMG_7229
  • IMG_7233
  • IMG_7238
  • IMG_7240
  • IMG_7248
  • IMG_7249
  • IMG_7250
  • IMG_7254
  • IMG_7257
  • IMG_7258
  • IMG_7262
  • IMG_7265
  • IMG_7270
  • IMG_7272
  • IMG_7275
  • c4a390fa-8bca-45d6-8985-b1dc24a2395b
  • cf24525b-f191-4763-88a3-caf5505de8af
  • e2f93c63-f032-4ee5-8321-369c189b9004
  • e483e049-370b-4161-8811-811adcbfbcd4
  • e86bd10e-6c50-45ce-97c6-b58326c03d1d
  • ef05ff2b-6986-4a5d-905f-41901a23af47
  • f0ebbaa6-50ba-49fb-abe5-51ae761f69db
  • f1a468e6-8f92-4427-aa1f-6664542ee34e
  • f94ef7f2-deda-42f3-a9d0-3ca80ea21e40

 

 

Spendenkonto für Zypernpfoten in Not e.V. 

 

Kontonummer: 510474844  
BLZ: 230 510 30 
Bank: Sparkasse Südholstein 
IBAN: DE 36 2305 1030 0510 4748 44 
BIC/SWIFT-Code: NOLADE21SHO

   

Spenden

Sie können uns mit Sachspenden oder auch finanziell unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Oder direkt über PayPal spenden:

Notfellchen Topf

Aktuell befinden sich
2445,00 Euro
im Notfellchen Topf
nutricanis logo getreidefrei
Sie bestellen Futter -
Wir erhalten eine Spende!

    FacebookLogo

© Zypernpfoten in Not e.V.