Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

Mischling aus dem Tierheim Zypern sucht ein Zuhause.Rasse: Collie X (Hündin)
Geburtsdatum: ca. Oktober 2019

Maße: SH 41 cm / H 50 cm / L 67 cm
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Farbe: schwarz / weiß
Gut zu Kindern: ja
Gut zu Katzen: unbekannt
Gut zu Hunden: ja
Monja war seit März 2020 im Julia Tierheim auf Zypern, war seit 28.04.2020 vermittelt und ist seit 11.05.2020 in 65760 Eschborn in einer Pflegestelle.

 

  

Update aus der Pflegestelle vom 16.05.2020:

Monja ist zurück in der Vermittlung. Leider kam es in der Familie unvorhersehbar zu einem schweren gesundheitlichen Schicksalsschlag. Monja befindet sich nun seit dem 11.05.2020 in 65760 Eschborn in einer Pflegestelle.


Monja ist grundsätzlich eine aufgeschlossene und neugierige kleine Hündin, die aber aufgrund ihrer Unerfahrenheit in ersten Begegnungen mit ihr Unbekanntem derzeit noch mit Unsicherheit reagiert.

Ihr Mittel der Wahl darauf zu reagieren ist im Moment noch 'Verbellen'. Sie glaubt noch, dass das eine gute Strategie ist, sich etwas vom Hals zu halten. Nun gilt es ihr die Lernerfahrung zu vermitteln, dass sie sich an der Seite ihres Menschen entspannen darf, weil nun ihr Mensch für ihre Sicherheit Verantwortung übernimmt, sie schützt und sie anleitet.

In der Pflegestelle vertraut sie bereits ihrem Pflegefrauchen tagtäglich mehr und entspannt sich zunehmend. Besonders Männer verbellt sie, aber auch dies wird sie ablegen, sobald sie sich ihrem Menschen noch mehr anvertraut hat und das Leben in Deutschland jeden Tag ein bisschen mehr kennengelernt hat.

Bei Alltagsgeräuschen im und außerhalb des Hauses ist dies bereits erkennbar. Sie hört oder sieht etwas, das sie ein wenig gruselt, dann schaut sie aber intensiv auf ihren Menschen und auf den Hund in der Pflegestelle, orientiert sich an deren Verhalten und bleibt zunehmend entspannt und ruhig. 

Ihre Neugier ist ihr ebenso eine große Hilfe. Sie nähert sich neugierig und vorsichtig einer ihr unbekannten Sache an und möchte wissen, was es damit auf sich hat. Darauf kann man sehr gut aufbauen.

Monja ist eine sehr sensible Hündin. Sie spiegelt ihren Menschen sehr stark, ist sehr auf ihren Menschen bezogen, anhänglich und auch sehr verschmust.

Ist man als Bezugsperson mal nicht da, wird sie schnell ruhelos, winselt und reagiert mit Unsicherheit / Überforderung. Das Alleinebleiben muss sie also in ganz kleinen Schritten erst noch lernen - dazu wird man Zeit und Geduld brauchen.

Monja ist ein absoluter Rohdiamant. Sie wäre ganz bestimmt dankbar für Aufgaben wie Hundetraining, Dogdancing, Agility, Obedience oder etwas in dieser Richtung. Sie apportiert gerne, ist verspielt und einfallsreich und braucht etwas zu tun! Dazu sollte man Lust und Zeit haben!

Auf den Spaziergängen ist sie unproblematisch, versteht sich mit jedem Hund. Sie schnüffelt viel und intensiv, ist aber sehr gut ansprechbar.

Radfahrer und Jogger findet sie im Moment noch "merkwürdig".

Monja ist stubenrein, hatte aber anfangs Probleme, sich draußen zu lösen. Alles war einfach zu spannend, zu neu und aufregend. Selbst im Garten hat sie sich anfänglich lange Zeit nicht gelöst. Dies wird nun besser. Ein Garten wäre daher toll.

Im Auto ist sie ein guter Mitfahrer. Zuhause bekommt sie ab und an alterstypisch ihre "verrückten 5 Minuten", kann sich aber auch mal ablegen und einem entspannt beim Homeoffice zuschauen.

Monja ist sicherlich "süß", aber eben auch ein Hund mit Ansprüchen. Sie ist jung und braucht vorerst noch eine Rundumbetreuung. 

Wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung oder gutem Bauchgefühl mit sicherem Auftreten, die sich der Aufgabe, die ein solcher Bordercollie-Mix mit sich bringt, bewusst sind. Diese Hunde wollen geistig und körperlich beschäftigt werden - und "nur mal ein bisschen spazierengehen" wird sie unterfordern und auf Dauer langweilen. Alles, was aktiven Menschen und ihren Hunden gemeinsam Spaß macht - Monja wäre gern mit dabei! Ältere Kinder im Haushalt wären kein Problem.

Möchten Sie Monja kennenlernen? Sie kann sehr gerne nach Absprache in ihrer Pflegestelle besucht werden.

  • Monja-PS-00
  • Monja-PS-01
  • Monja-PS-03
  • Monja-PS-04a
  • Monja-PS-05
  • Monja-PS-06
  • Monja-PS-07
  • Monja-PS-08

Ursprünglicher Text aus Zypern:

Monja und ihre Schwestern Malea, Minja und Monique sind die Welpen einer Hündin eines Farmers. Dieser hat seine Hündin natürlich nicht kastrieren lassen, sie wurde trächtig und brachte die vier gesunden Mädchen zur Welt. Er hat die Welpen solange auf seinem Hof geduldet, bis sie immer mobiler wurden und immer öfter auf
die Straße liefen. Dann packte er sie ein und brachte sie in die Tötungsstation, die für sein Wohngebiet zuständig ist.

Diese war, wie immer, total überfüllt, so wurden die vier in einem kleinen Käfig zusammen gequetscht und verbrachten dort einige Wochen, bis Tierschützer auf sie aufmerksam wurden und einen Platz im Tierheim für sie fanden.

Die vier Welpen waren total verdreckt und verfloht, sie stanken unmenschlich und waren sehr verstört als sie ins Tierheim kamen. Sie wussten nicht, ob sie sich freuen oder Angst haben sollten. Liefen vor den Helfern weg und im nächsten Moment suchten sie wieder ihre Nähe.

Nach ein paar Tagen normalisierte sich ihr Verhalten, sie verstanden langsam, dass sie keine Angst mehr haben brauchten und die Tierheimhelfer konnten sie baden.
Nach dem Bad kamen sehr gut aussehende Welpen zum Vorschein und sie fühlten sich sichtlich besser.

Monja und ihre Schwestern sind inzwischen fröhliche Welpen geworden, die voller Tatendrang stecken und endlich die Welt erobern und viel lernen möchten.
Nur in wenigen Situationen sind sie noch schreckhaft.

Haben Sie sich in Monja verliebt und möchten ihr eine liebevolle Familie schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Monja würde gerne geimpft, gechipt mit ihrem EU-Ausweis und Traces Papieren zu Ihnen reisen.

Hier gelangen Sie zum Anfrageformular und zu unseren Ansprechpartnern für Interessenten.

 

  • Monja21.03_1
  • Monja21.03_11
  • Monja21.03_3
  • Monja21.03_4
  • Monja21.03_6
  • Monja21.03_7
  • Monja21.03_8
  • Monja21.03_9

 

   
© Zypernpfoten in Not e.V.