Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

Steckbriefe zu unseren
Patenhunden in Deutschland

! Familie gesucht !

Jagdhund aus dem Tierschutz aus Zypern sucht ein Zuhause.

Jessy sucht ihre Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Mika Tierschutz Zypern Hund vermittelt NEURasse: Terrier Mix (Hündin)
Geburtsdatum: ca. April 2012

Maße: SH 39 cm / H 52 cm / L 60 cm 
geimpft: ja
kastriert: ja
gechipt: ja
Farbe: schwarz/weiß
Gut zu Katzen: unbekannt
Gut zu Hunden: ja
Gut zu Kindern: ja
Mika war seit Oktober 2015 im Julia Tierheim auf Zypern, war seit 27.12.2017 in 52457 Aldenhoven in einer Pflegestelle und hat seit 05.02.2018 ihre Familie in Deutschland gefunden.

 

Update aus der Pflegestelle vom 21.01.2018:

Mika hat in den 3 Wochen die sie jetzt bei uns ist schon viel erlebt und einiges gelernt. Sie entwickelt sich sehr gut und legt ihre Unsicherheit immer mehr ab. Sie ist zwar immer noch vorsichtig in ihr unbekannten Situationen, aber sie vertraut mir und macht alles mit.
Gestern war sie z.B. das erste Mal mit in der Innenstadt. Die vielen Menschen fand sie interessant und wollte einige sogar begrüßen. Auch ist sie das erste mal Bus gefahren. Sie zögert zwar kurz, steigt dann aber problemlos ein und setzt sich an die Füße vor den Sitz. Da wir ganz hinten saßen, konnte sie alles gut sehen und hat die meiste Zeit aus dem Fenster geguckt. Nur in den Kurven ist sie etwas gerutscht, sie wiegt ja auch gerade mal 8,5 kg.
Sie war schon mit bei einer Freundin zu Besuch, fand die Meerschweinchen dort leider etwas zu interessant, aber irgendwann hat sich das Warten vor der verschlossenen Türe erledigt und sie hat sich auf die Couch an meine Freundin gekuschelt. Auch den Besuch der Schwester mit Baby hat sie gar nicht gestört. Auch an sie hat Mika sich trotz Baby auf dem Schoß angekuschelt.
Pferde hat sie auch schon aus der Ferne beobachten können, noch machen sie ihr Angst, das wird sich aber noch ändern, da sie demnächst mit mir in den Reitstall fahren wird.
Den ersten Schnee fand Mika nicht so toll. Sie ist gelaufen wie ein Storch. Das ist ja nass und kalt, Mika hat es lieber kuschelig und warm. Beim späteren Spaziergang mit einem anderen Hund war es aber wieder ok. Auch haben wir festgestellt, dass Mika sich mit einem souveränen Ersthund doch gut verstehen könnte. Sie freut sich über jeden Hund im Feld, auch wenn sie bei ersten Treffen, mit ihr noch unbekannten Hunden, erstmal angespannt auf sie zugeht. Beim Schnüffeln fällt die Anspannung sofort ab. Sie lässt es sich nur nicht gefallen, wenn sie angepöbelt wird, aber wer lässt sich das schon? Mit ihrer Interessentin und der leider etwas zickigen Ersthündin hat es aus diesem Grund leider nicht geklappt. Eine Prinzessin teilt eben nicht ihren Thron.
Vor ein paar Tagen hat sie sich zum ersten Mal von zwei großen Hunden zum Spielen animieren lassen. Sie hatte so einen Spaß daran, dass ich ihr einige Male helfen musste, weil die großen sie beim Springen natürlich umgeworfen haben. Mika wollte trotzdem weiter toben.
Auch ihr Spielzeug interessiert sie mittlerweile. Zumindest das quietschende. Es wird erst ignoriert, um es dann in einem Satz zu attackieren und wild zu schütteln. Mit Mika ist es immer wieder lustig und es macht wirklich Spaß mit ihr.
Mittlerweile kann ich klar ihre Leidenschaft erkennen. Sie unterscheidet da ganz eindeutig. Zu Hause ist es das Kuscheln und gekrault werden und draußen das Rennen und gelegentliches buddeln.
Mika ist eine ganz normale, jedoch sensible, tolle Hündin, die sich hier sehr schnell in alle Herzen schleicht.

Wenn Sie sich in die süße Mika verliebt haben, dann melden Sie sich bitte bei uns.

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6
  • Bild7
  • Bild8

Update aus der Pflegestelle vom 07.01.2018:

Mika befindet sich seit dem 27.12.2017 in 52457 Aldenhoven in ihrer Pflegestelle und ist einfach toll. Sie ist lernwillig und schlau. Ihre Bezugsperson war von Anfang an ich. Sie sucht oft Sicherheit bei mir. Bei Männern braucht sie länger um vertrauen zu können. Mika sucht einfühlsame Menschen. Sie ist sehr sensibel. Wenn sie nur ein bisschen Ärger bekommt, flüchtet sie erst einmal und ist sofort wieder unsicher. Draußen wirkt sie auf ihr unbekannten Wegen als wäre sie auf der Flucht. Geht man die Runde öfters, legt sich dieses. Mika liebt es zu rennen. Sie würde ganz bestimmt gern mit joggen oder, wenn man es ihr beibringt, am Fahrrad laufen. Hunde Begegnungen verlaufen im Feld normalerweise alle freundlich. Wenn sie mal von großen Hunden angeblafft wird, weicht die zurück, bei einem kleinen Hund hat sie zurück gebellt. Sie scheint kein Hund zu sein der streiten anfängt, man sollte jedoch anfangs trotzdem ein Auge drauf haben, da sie meist angespannt auf andere Hunde zugeht. Zuhause ist sie ein ganz anderer Hund als im Tierheim beschrieben. Meistens schläft sie und ist allgemein sehr ruhig. Sie sucht oft besonders meine Nähe, aber auch gern die der älteren Kinder und kuschelt sich an sie. Am liebsten kuschelt sie sich dabei noch in eine Decke ein. Sie liebt es am Bauch gestreichelt zu werden. Am liebsten den ganzen Abend. Mein 3 jähriger Sohn darf sie zwar auch streicheln und mit ihr kuscheln, jedoch erschrickt sie noch manchmal, wenn er laut Gegenstände fallen lässt oder auf sie zu rennt. Ihr zu liebe wären größere Kinder, vielleicht ab Grundschulalter, in ihrem neuen Zuhause besser. Mika kann alleine bleiben, allerdings nicht gern, da sie immer Familienanschluss sucht und auch unbedingt braucht. Dinge, wo sie nicht ran soll, wie z.B. Süßigkeiten der Kinder, sollte man immer hochstellen, Mika ist flott im stibitzen, flink und kann hoch springen. Sie ist ein junges, fittes, kleines, zuckersüßes Hundemädchen und die Leishmaniose merkt man ihr gar nicht an. Die Tablette nimmt sie problemlos im Nassfutter. Meine Freunde oder andere Hundebesitzer, die sie kurz kennen gelebt haben, waren sofort verliebt. So wird es sicherlich jedem ergehen, der die liebe Mika kennenlernen wird. Nach dem 2 jährigen Tierheimaufenthalt wünschen wir es ihr sehr, dass sie ihre Familie findet. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch.

Wenn Sie sich vorstellen können unserer Mika eine liebevolle Familie zu sein, dann melden Sie sich bitte bei uns und lernen Mika kennen.

  • Bild1
  • Bild2
  • IMG-20180107-WA0001
  • IMG-20180107-WA0002
  • IMG-20180107-WA0003
  • IMG-20180107-WA0004
  • index

Update vom Mai 2017:

Hier finden Sie ein Video-Update.

Update vom März 2017:

Leider hat der Bluttest bei Mika ergeben, dass die Hautveränderungen an ihren Ohren auf Leishmaniose zurück zuführen sind. Sie bekommt jetzt Medikamente, die schon sehr gut angeschlagen haben.

Leider macht diese Diagnose Mika zum Notfellchen. Wir geben die Hoffnung aber nicht auf, dass sich doch noch jemand in diese hübsche Hündin verliebt und ihr ein eigenes Zuhause schenkt.

Update vom Oktober 2016 zu Mika:

Hi, ich bin MIKA.

Ich bin davon überzeugt, dass mir eigentlich keiner widerstehen kann. Wenn Du mich das erste mal kennen lernst, wirst Du vielleicht den Eindruck bekommen, dass ich kurz vorher einen Energy-Drink bekommen habe, weil ich so richtig toll herum zoome. Das kommt aber daher, dass ich viel mehr Raum, Zeit und Möglichkeiten brauche um meine Energien abzubauen.

Wenn ich laufe, dann kannst Du nicht sehen, dass meine Pfoten den Boden berühren, so schnell bin ich. Aber keine Sorge, ich komme zu Dir zurück. Vielleicht nicht sofort, wenn Du mich rufst (daran arbeite ich noch), aber ich komme. Auch deshalb, weil ich dann ein Leckerli erhalte und dann wieder loslaufen darf. Ich mag das Spiel. Manchmal kommt dann auch dieses komische Band dran, dass dann der Mensch in der Hand hält. Dann gehen der Mensch und ich ein paar Schritte und dann kommt sie wieder ab und ich kann wieder laufen. Aber weil das Spiel mir gefällt, kommt ich immer wieder und in kürzeren Abständen zurück. Aber dann gibt es noch eine Seite von mir, die ich so öffentlich nicht immer gleich zeige. Ich mag es bei Dir zu liegen und gestreichelt zu werden. Eigentlich kann ich davon gar nicht genug bekommen.

Also falls Du glaubst, dass Du meine überschäumende Enrgie magst und mir helfen möchtest diese Energie zu bündeln und zu fokusieren, dann bin ich gerne Dein Super-Hund.

Liebe Grüße

Mika

 

Ursprünglicher Text:

Mika wurde mit ihren beiden Welpen gefunden, sie wurde offensichtlich ausgesetzt. Ob mit Welpen oder noch schwanger wissen wir leider nicht.

Sie war sehr ängstlich und scheu als sie ins Tierheim kam und brauchte eine Weile, um sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Inzwischen hat sie sich an die Helfer gewöhnt und konnte ihre Angst abbauen.

Nun reagiert sie ab und zu sogar etwas eifersüchtig anderen Hunden gegenüber, wenn sie die Aufmerksamkeit der Menschen mit ihnen teilen soll. Aber ansonsten versteht sie sich gut mit ihren Kumpels im Zwinger.

Sicher wäre es gut mit Mika eine Hundeschule zu besuchen und an ihrer Eifersucht zu arbeiten. Allerdings können wir auch nicht beurteilen, ob sich diese in einem Zuhause legt, da sie dort die wenige Aufmerksamkeit nicht mit so vielen anderen Hunden teilen muss.

Im Erstkontakt mit ihr fremden Menschen ist sie immer noch ängstlich, diese Angst legt sich aber wenn sie merkt, dass man ihr nichts Böses will.

Haben Sie sich in Mika verliebt und möchten ihr mit viel Liebe und Geduld über ihre Ängste hinweg helfen, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Mika würde gerne kastriert, geimpft, gechipt mit ihrem EU-Ausweis und Traces Papieren zu Ihnen reisen.

Hier gelangen Sie zum Anfrageformular und zu unseren Ansprechpartnern für Interessenten.

 

  • DSC08676
  • DSC08679
  • DSC08680
  • DSC08681
  • DSC08683
  • DSC08684
  • DSC08685
  • DSC08686
  • DSC08687
  • DSC08690
  • DSC08691
  • DSC08693
  • DSC08695
  • DSC08696
  • DSC08697
  • DSC08698
  • DSC08699
  • DSC08700

 

 

   
© Zypernpfoten in Not e.V.