Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! So können Sie helfen !

Herzpfote

 

! Familie gesucht !

Mischling aus dem Tierheim Zypern sucht ein Zuhause.

Elvis sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

DSC 6019

 

 

Kalt und Dunkel war es bei unserer zweiten Pfotenankunft am 21.11.2014 in Hamburg. Der Himmelsschreiber hatte aber gut eingeheizt und bei Kaffee, Brezeln und Flammenkuchen ließen wir es uns gutgehen.

 

Auch ein Teil unseres Vorstands mit Franziska, Cordula und Manfred waren dabei. Als dann alles Schriftliche erledigt war, kamen nette Gespräche auf und manchmal hörte es sich an, als wenn eine ganze Hühnerfarm den Himmelsschreiber erobert hatte.

 

Die Aufregung wurde immer größer und jeder machte sich darüber Gedanken unsere Schnuffis schnell in warme Decken oder ins Auto zu bringen nachdem sie angekommen sind.

 

Pünktlich um 20:30 Uhr landete Herr Schoeller mit unseren vierbeinigen Glückskindern die noch nicht wussten, dass sie es jetzt gut haben werden und man sie von nun an liebt und sie keine Angst mehr haben müssen, denn es wartet eine schöne Zukunft auf sie, mit einem warmen Kuschelkörbchen, leckerem Futter, Spielsachen und ganz vielen Streicheleinheiten.

 

Cordula und Franziska nahmen Herrn Schoeller gleich Sugar, unser sooo lieben Leinenhündin ab. Dann waren Veronika und Bärbel gefragt, ganz schnell verteilten sie ein paar Stücke von der leckeren Fleischwurst  als Begrüßungsleckerlei und zur Beruhigung. Die Box mit Brecon und Teg wurde sofort ins Auto gebracht, weil die Beiden noch etwas ängstlich waren.

 

Teg und Brecon sind reisten in einer Box in ihr neues Abenteuer. Beiden war die ganze Reise nicht geheuer und so beeugten sie noch sehr vorsichtig, was da nun um sie herum geschah. Teg ist auch in ihrer Pflegestelle immer noch sehr vorsichtig und die Hände ihrer Pflegemamas machen doch noch etwas Angst. Sie sucht aber schon den Kontakt und bei ihren Pflegemamas bekommt sie alle Zeit die sie braucht um den Menschen wieder vollständig zu vertrauen. Teg darf gerne in gerne in ihrer Pflegestelle in Norderstedt besucht werden. 

 

Brecon der ängstliche Kinderherzenbrecher mit dem unwiderstehlichen Terrierblick wurde von seiner Pflegefamilie am Flughafen abgeholt. Er war so ängstlich , dass er sich mit seinen kleinen Pfötchen wie eine Katze in der Decke von seiner Flugtransportbox festgekrallt hatte und dort absolut nicht herauskommen wollte. Brecon ergeht es ähnlich wie Teg, auch er hat noch nicht das Vertrauen in die Hände von Menschen, aber auch er bekommt bei seiner Pflegestelle alle Zeit und Liebe die er braucht. Er wird seine Scheu bestimmt bald ablegen und alles Schöne was er jeden Tag sieht und lernt in sich aufsaugen um ein tapferer kleiner Kerl zu werden. Brecon darf gerne in Marschacht besucht werden.

 

Jimmy ist eine liebenswerte kleine Knalltüte. Total unerschrocken und fröhlich stapfte er aus seiner Box, ganz nach dem Motto: ich bin da, es kann losgehen. Jimmy hat keinerlei Ängste, er liebt Menschen, fressen, toben, schmusen und er liebt es das Leben zu entdecken. Beide Schnuffis verbringen eine schöne Zeit bei Ihren Pflegemamas und würden sich über Besuch in Norderstedt sehr freuen. Jimmy ist mit Teg zusammen in einer Pflegestelle, was für Teg sehr von Vorteil ist. Die ängstliche Teg kann von Jimmy noch eine Menge lernen in Sachen Selbstvertrauen. Jimmy kann gerne in Norderstedt besucht werden.

 

Sugar kam heute als einzige Leinenhündin und wurde von ihren Eltern sehnsüchtig erwartet. Sie  waren aus Celle angereist und konnten ihre Aufregung und Vorfreude nicht verbergen. Sugar wurde als letzter Hund aus dem Flieger getragen und fing – kaum das sie deutschen Boden unter den Pfoten hatte – sofort an mit ihrer Rute zu wedeln. Sie lief freudig über das Rollfeld und durch den Zoll und wurde dann gleich von ihren neuen Eltern in Empfang genommen. Und weil Sugar sich so freute, wurden ihre Eltern dann auch gleich ordentlich abgeknutscht. Und wenn man genau hinsah, sah man, wie alle Drei sich gegenseitig kleine Herzchen zuschmissen.

 

Joyce wurde zitternd aus ihrer Box geholt. Das lag wohl aber eher an den Temperaturen in Hamburg, denn kaum in eine warme Decke gehüllt, kuschelte sich diese Zaubermaus an ihr neues Pflegefrauchen. Wir waren uns bei der Ankunft von Joyce schon ziemlich sicher, dass sie schnell ihr Zuhause findet. Wer würde sich nicht in Joyce verlieben?
Der erste Besuch war bereits geplant und es kam wie es kommen sollte, Joyce ist bereits vermittelt! Wir wünschen ihr alles Glück dieser Welt!

 

Für die kleine Mini haben wir uns ganz besonders gefreut, dass sie eine Pflegestelle in Deutschland ergattern konnte. Sie hat nach der Ankunft ganz lieb im Auto auf dem Schoß der Tochter ihrer Pflegemama gesessen und bei jeder Gelegenheit ein paar Küsschen verteilt. Die Nacht hat sie im Arm der Tochter verbracht und am nächsten Morgen ist sie bereits fröhlich im Garten herumgesprungen. Trotz ihrer nur drei Beinchen huschte sie schon die Treppen zum Garten rauf und runter, was natürlich so nicht gewollte war. Sie kommt prima mit ihrer Behinderung zurecht und ist eine aufgeschlossene, fröhliche, kleine und zarte Hündin. Mini darf gerne in Norderstedt besucht werden.

 

Lee - Können diese Augen lügen? Nein, das können sie nicht! Eine Hundeseele, die vertraut und grenzenlose Liebe entgegenbringt. Sie spielt, tobt, liebt und verteilt ihre Liebe jetzt in Neumünster. Mach weiter so! Wir hoffen bald von Dir bzw. Deinen Menschen zu hören, denn das ist der "Lohn" für unsere Bemühungen.

 

Wir staunten alle sehr als wir hörten, daß Zeetas neue Familie extra aus Wiesbaden angereist war um sie abzuholen. Sie kannten Zeeta nur von Fotos, Berichten und Gesprächen. Und trotzdem freuten sie sich schon sehnsüchtig darauf sie zu empfangen. Sie wurden nicht enttäuscht. Zeeta übertraf alle Erwartungen. Sie konnte es kaum erwarten aus der Box zu kommen. Überhaupt nicht ängstlich sondern freudig, aufgeregt und neugierig erkundete Zeeta die neue Umgebung. Sie begrüßte jeden der auch nur in ihre Nähe kam mit einem Küsschen. Und es kamen viele Menschen um ihr flauschiges und wohlriechendes Fell zu bewundern.

Am gleichen Abend ging es zusammen mit Gemma Richtung Wiebaden. Gemma durfte dort ihre neue Famile kennenlernen. Die kleine Maus war etwas schüchtern und wusste wohl nicht so recht was ihr geschah als sie aus der Transportbox geholt wurde. Gemma war aber sehr geduldig mit uns, denn wir mussten erst noch das passende Hundegeschirr anlegen. Aber eingewickelt in einer wärmenden Decke ließ sie alles ruhig über sich ergehen.

Beide Hunde haben die lange Fahrt, nach dieser ganzen Aufregung, bestimmt verschlafen, um dann ihre neue Welt im Sturm zu erobern. Wir hoffen, sie hatten eine gute Fahrt in ein besseres und schönes Leben!

Es ist immer wieder schön den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und dies geschieht spätestens, wenn sie ihren ersehnten Hund auf dem Arm haben.

In diesem Sinne wünschen wir allen Familien und Pflegestellen eine wunderschöne Zeit mit Euren Zypernpfoten in Not und würden uns freuen, demnächst ein paar wundervolle Happy Ends lesen zu können. 

 

 

Ihr Zypernpfoten in Not - Team

 

 

 

Mein Hund ist nicht nur Hund.

Mein Hund ist Familie.

 

 

 

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.zypernpfoten-in-not.de/images/Ankuenfte/Flug-21-11-2014/I

 

 

 

Teg und Brecon in ihren Pflegestellen:

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.zypernpfoten-in-not.de/images/Ankuenfte/Flug-21-11-2014/II

 

You have no rights to post comments

   
© Zypernpfoten in Not e.V.